AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

des Fotostudios  moments of life 
Inh. Claudia Wagner, Königsbrücker Landstr.79, 01109 Dresden, gültig ab 01.02.2016


  1. Preise/ Zahlungsarten/ Versandbedingungen
    Für die Berechnung der Leistungen gelten die am Tage der Bestellung gemäß Preisliste gültigen Preise. Sie beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer oder weisen sie gesondert aus.

    Fällige Rechnungen sind sofort und ohne Abzug zu zahlen. Die Versandkosten sind ebenfalls der Preisliste zu entnehmen. Sie gelten für den Versand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Bei Versand in andere Länder können zusätzliche Versandkosten und/oder Zollgebühren anfallen, auf die moments of life keinen Einfluss hat und die zu Lasten des Kunden gehen. Die Gefahr geht mit der Auslieferung der Ware zum Transport an den Kunden auf diesen über. moments of life bestimmt Transportweg und -mittel, sofern der Kunde keine besondere Versandart wünscht und die entstehenden Mehrkosten übernimmt.

    Eine Aushändigung/ Zustellung der Ware erfolgt grundsätzlich erst nach vollständiger Bezahlung. Bei Abholung der Ware bietet moments of life die Möglichkeit der Barzahlung sowie der Zahlung mit EC- Karte. Grundlegend für eine EC-Kartenzahlung ist jedoch immer eine Anzahlung von mindestens 50% des Rechnungsbetrages. moments of life ist berechtigt, Lieferungen und Leistungen ganz oder in Teilen bis zur vollständigen Bankgutschrift zurückzubehalten. Bei zurückgegebenen Lastschriften gehen die Bankgebühren zu Lasten des Kunden zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 5 EUR. Bei Zustellung der Ware erfolgt die Zahlung ausschließlich per Vorkasse. Bei verbindlichen bzw. individuell gefertigten Bestellungen und Nachbestellungen erfolgt die Bezahlung ebenfalls per Vorkasse. moments of life  behält sich vor, zukünftig auch andere Zahlungsweisen zuzulassen.

    Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller gegen den Kunden bestehenden Ansprüche aus dem Vertrag Eigentum von moments of life.

  2. Allgemeines/ Geltungsbereich
    Alle Angebote, Leistungen oder Lieferungen von moments of life erfolgen nur auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen. Sie sind Bestandteil aller Verträge, die moments of life mit seinen Kunden schließt und gelten als vereinbart, wenn Ihnen nicht umgehend widersprochen wird. Widersprechende Geschäftsbedingungen von Kunden finden keine Anwendung. Abweichungen von den Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit für jedes einzelne Geschäft der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung durch moments of life.

    Die AGB gelten für alle von moments of life  hergestellten Produkte, gleich in welcher technischen Form oder in welchem Medium sie erstellt wurden oder vorliegen (Papierbilder, Bilder auf Leinwand, Bilder in digitalisierter Form auf CD/DVD oder sonstigen Speichermedien usw.). Der Auftraggeber erkennt an, dass es sich bei dem von dem Fotografen gelieferten Bildmaterial um urheberrechtlich geschützte Lichtbildwerke im Sinne von § 2 Abs.1 Ziff.5 Urheberrechtsgesetz handelt.

    moments of life ist, soweit durch den Auftraggeber keine ausdrücklichen Weisungen hinsichtlich der Gestaltung der Fotos gegeben wurden, bezüglich der Bildauffassung sowie der künstlerisch- technischen Gestaltung frei. Diesbezügliche Reklamationen sind ausgeschlossen.


  3. Nutzungs-/ Urheberrecht 
    moments of life steht das ausschließliche Urheberrecht an allen im Rahmen des jeweiligen Auftrages gefertigten Fotos zu. Urheberrechte sind nicht übertragbar.

    moments of life überträgt jeweils ein einfaches Nutzungsrecht an den Fotos auf den Auftraggeber, sofern dieser zuvor die einfachen Nutzungsrechte käuflich erworben hat. Dieses beinhaltet die private, nicht kommerzielle Nutzung.

    Jede Veränderung, Weiterbearbeitung der gelieferten Fotos bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch den Fotografen. Selbiges gilt für die Weitergabe von Nutzungsrechten an Dritte, welche dem Auftraggeber grundsätzlich nicht gestattet ist.

    Eine kommerzielle/ gewerbliche Nutzung der Lichtbildwerke im Nachhinein - gleich welcher Form vorliegend - durch den Auftraggeber selbst oder durch Dritte kann nur mit vorhergehender schriftlicher Zustimmung des Fotografen erfolgen. Dies gilt auch für Bilddateien, welche durch den Auftraggeber oder durch Dritte digital oder anderweitig verändert bzw. verfremdet wurden. Diese weitergehende Nutzung ist dem Fotografen angemessen nach vorheriger Absprache zu vergüten und wird separat in Rechnung gestellt.

    Die zu übertragenden Nutzungsrechte gehen erst nach vollständiger Bezahlung des vereinbarten Rechnungsbetrages in Form von Foto-CD oder wie vereinbart über.

    Erteilt der Fotograf die Genehmigung zu einer Verwertung der Fotos, so kann er verlangen, als Urheber des Lichtbildes genannt zu werden. Macht er von diesem Recht Gebrauch, so berechtigt die Verletzung des Rechts auf Namensnennung den Fotografen zum Schadensersatz.

    Der Auftraggeber erhält ausschließlich bearbeitetes Bildmaterial im Format JPG. Ein Recht auf Abgabe  von unbearbeiteten Bilddaten und digitalen Rohdaten (RAW) ist ausgeschlossen. Die Aufbewahrung der digitalen Bilddaten ist nicht Teil des Auftrags. Die Aufbewahrung erfolgt demnach ohne Gewähr.

    Individuelle Abweichungen der Nutzungs- und Urheberrechte und Sonderkonditionen müssen schriftlich vereinbart werden.

    Der Kunde versichert, für die an moments of life übertragenen Aufgaben  die dafür erforderlichen Rechte zu  besitzen. Er stellt moments of life insoweit von Ansprüchen Dritter frei.


  4. Datenschutz
    moments of life versichert, dass personenbezogene Daten im Rahmen der jeweiligen gesetzlichen Datenvorschriften behandelt werden. Insbesondere verpflichtet sich moments of life diese Daten nicht ohne das Einverständnis des Kunden an Dritte weiterzugeben.


  5. Widerrufs-oder Rückgaberecht
    Da Fotos nach der Spezifikation des Auftraggebers ausbelichtet werden und auf seine Bedürfnisse zugeschnitten sind, besteht bei dem Kauf von Fotos kein Widerrufs- oder Rückgaberecht. Dies gilt auch für andere Ware, die nach Kundenspezifikation angefertigt wurden und für die Ware, die vom Auftraggeber grob fahrlässig oder vorsätzlich beschädigt wurde. Für alle anderen Warenbestellungen gilt:
    Innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der bestellten Ware hat der Auftraggeber das Recht, den Kaufvertrag zu widerrufen oder die Ware zurückzusenden. Widerruft der Auftraggeber die Bestellung, so ist er zur Rücksendung der erhaltenen Ware verpflichtet. Der Auftraggeber trägt die Kosten der Rücksendung der Ware. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
    Wünscht der Auftraggeber während oder nach einer Aufnahmeproduktion Änderungen, so hat er die Mehrkosten zu tragen. Der Fotograf behält den Vergütungsaspruch für bereits begonnene Arbeiten.
    Bei Nachbestellungen können sich Farbdifferenzen gegenüber der Vorlage oder den Erstbildern ergeben. Eine Reklamation ist hierdurch nicht berechtigt.
    Lieferfristüberschreitung verursacht durch höhere Gewalt, Betriebsstörungen, von Verzögerungen seitens des Labors oder dessen Transportfirma etc.,
    begründet keinen Anspruch auf Rücktritt vom Vertrag sowie direkten oder indirekten Schadenersatz wegen Nichterfüllung des Liefervertrages.
    moments of life haftet für Fristüberschreitung nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

  6. Gewährleistung
    Berechtigte Mängelrügen im Zusammenhang mit der Ausbelichtung von Fotos oder anderer Leistungen werden nur berücksichtigt, wenn sie innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware bzw. Leistungen erhoben werden. Als berechtigte Mängel gelten nur technische Unzulänglichkeiten, die nach dem bisherigen Stand der Technik vermeidbar gewesen wären, nicht jedoch geschmackliche Gesichtspunkte. Bei berechtigten Beanstandungen besteht Anspruch auf Nachbesserung oder Ersatzlieferung in Höhe des Materialwertes der Ware bzw. der Vorlagen. Angaben zur Beschaffenheit der angebotenen Dienste oder Leistungen stellen keine Zusicherung dar.


  7. Speicherung von Bilddaten
    moments of life kann jederzeit gespeicherte Bilddaten löschen.


  8. Haftung
    moments of life haftet nicht dafür, dass die angebotenen Dienste zu jeder Zeit ohne Unterbrechung sicher und fehlerfrei zur Verfügung stehen. Datenverlust bei digitaler Fotografie hat moments of life nur bei Vorsatz zu vertreten. Darüber hinaus haftet moments of life bei vertraglichen Ansprüchen, die keine wesentlichen Vertragspflichten betreffen, nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Diese Haftungsbeschränkung erfasst auch außervertragliche Ansprüche und gilt ebenfalls für Erfüllungsgehilfen, deren sich moments of life bedient. Außerdem ist die Haftung bei Vermögensschäden auf vorhersehbare Schäden begrenzt.


  9. Änderung dieser AGB
    moments of life behält sich das Recht vor, ihre Geschäftsbedingungen für die Zukunft zu ändern oder zu ergänzen.


  10. Erfüllungsort und Gerichtsstand
    Erfüllungsort ist Dresden. Wenn der Auftraggeber Kaufmann ist, ist bei allen sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten die Klage bei dem Gericht zu erheben, das für den Hauptsitz von moments of life zuständig ist.


  11. Rechtswahl
    Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Sachen. Die Rechtswahl gilt auch, wenn der Auftraggeberseinen Sitz im Ausland hat.


  12. Salvatorische Klausel
    Ist eine Bestimmung ganz oder teilweise unwirksam, so berührt das weder die Wirksamkeit des verbleibenden Teiles der Bestimmung noch die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen. Für diesen Fall verpflichten sich die Parteien, anstelle der unwirksamen Bedingung eine wirksame zu vereinbaren, die dem verfolgten Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Das gleiche gilt, wenn der V ertrag eine nicht vorhergesehene Regelungslücke aufweist.